top of page
  • vh

Was für ein Wochenende!

Die Mädels (wU14 und wU16) waren in München und haben die Stadt unsicher gemacht. Ein Torfestival war der deutsche Jugendpokal nicht, aber zumindest die 0 stand in den meisten Spielen. Und wäre in diesem einen Spiel nicht noch der Ausgleich in der letzten Minute gefallen, dann hätte auch die Platzierung zur Stimmung gepasst.

In Frankfurt bei der SHV-Quali der mU14 wurde - stark dezimiert - zwar Lehrgeld bezahlt, aber die Jungs haben einen tollen Eindruck hinterlassen und füreinander gekämpft. Und der Ehrentreffer wurde mit einer trockenen Ecke durch Tim Humbert ebenso erzielt!

Die mU12 hat an der Meisterschaft gerochen, aber leider auch mit dem Verletzungspech gekämpft. Es war das erste Finale für die Jungs - das nimmt euch keiner krumm und ihr könnt vor allem stolz auf euch sein, so weit gekommen zu sein.

Die Damen waren extrem dünn besetzt in Mainz, haben zwar richtig stark gekämpft, aber leider verloren.

Die mU16 hat nochmal Herz gezeigt und gegen wirklich starke Gegner mehr als mitgehalten - und wäre der Kader an diesem Wochenende größer gewesen - es wäre bestimmt mehr drin gewesen.

Für die Herren war es eine mehr als schmerzhafte Begegnung mit der 2. Besetzung vom DHC, leider verloren.

Und dann kam am Sonntag der U8-Spieltag: weiblich und männlich parallel auf unserem Platz, knapp 100 Kinder und mindestens nochmal so viele Trainer, Betreuer, Eltern, Verwandte und Freunde.

Durchweg haben alle Teams toll gespielt und gezeigt, dass uns in Rheinland-Pfalz keiner davonlaufen kann. Und über uns als Gastgeber braucht sich sowieso niemand zu beschweren! Das war durchweg meisterlich was hier abgebrannt wurde. Es folgen die bunt gemischten Impressionen:



163 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page