top of page
  • vh

wU14 II lernt viel in der Verbandsliga

Am vergangenen Samstag traf die wu14 II in der Verbandsliga in Kaiserslautern auf zwei herausfordernde Gegner. Das erste Spiel des Tages bestritten die Mädels gegen die Gastgeber aus Kaiserslautern, die allerdings außer Konkurrenz antraten. Trotz eines engagierten Einsatzes unterlagen die Speyerer mit 2:0. Kaiserslautern konnte sich durch zwei gut platzierte Tore den Sieg sichern.


Nach einer kurzen Pause und einer intensiven Teambesprechung ging es für den HCS um die Mittagszeit in die zweite Partie gegen Neunkirchen. Das Spiel begann vielversprechend: Bereits in der 16. Minute gelang es unseren Mädels durch eine geschickte Kombination und einen präzisen Schuss das erste Tor zu erzielen. Doch der anfängliche Vorsprung konnte nicht bis zum Schluss gehalten werden. Im weiteren Verlauf des Spiels nutzte Neunkirchen zwei Unachtsamkeiten der HCS-Defensive aus und drehte das Spiel zu ihren Gunsten. Trotz einer starken kämpferischen Leistung und großem Einsatz unterlag der HCS am Ende mit 2:1.


Die äußeren Bedingungen waren an diesem Tag alles andere als optimal. Die drückende Hitze setzte den Spielerinnen sichtlich zu. Zudem war der Platz ein weiteres Hindernis: Der Fußballrasen in Kaiserslautern erwies sich als schwer bespielbar und bremste den Lauf des Balls, was die Spielerinnen vor zusätzliche Herausforderungen stellte.


Insgesamt zeigten die sehr jungen Mädels an diesem Tag jedoch großen Teamgeist und Kampfeswillen. Trotz der Niederlagen gegen zwei starke Gegner kann die Mannschaft (mehrheitlich aus U12-Spielerinnen) auf ihre Leistung stolz sein und wertvolle Erfahrungen für die kommenden Spiele mitnehmen.


Es spielten: Lia P. (Tor), Talea H., Zoe S., Johanna E., Briana G., Mila B, Thalia P. (1 Tor), Emma R. und Marlene B.




36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page