• vh

Interview Teil 2/2

ZOOM-INTERVIEW MIT CHRISTOPH BECHMANN UND TOBIAS HAUKE AM 22. APRIL 2021, 17.00 – 17.45 Uhr; Moderation: Matthias Bechmann, Fragen: HCS-Nachwuchs


Habt ihr einen Anfeuerungsspruch?


Tobi: Beim HTHC bilden wir einen Kreis, in dem wir rufen: „Wir sind ein Team“. In der Nationalmannschaft heißt es : „Schwarz, Rot, Gold" und das Team schreit dann „Deutschland“.


Am Samstag (24.04.2021) findet das Viertelfinale um die Deutsche Meisterschaft statt. (Die Mannschaft, welche zuerst zwei Siege holt, ist durch.) Frage an Tobi: Werden es zwei oder drei Spiele gegen den Mannheimer HC?


Tobi: Zwei!


Wieviel Tore habt ihr in der Nationalmannschaft geschossen?


Tobi: 33 Nationalmannschaft-Tore, die meisten in der Halle. Die anderen müsste ich erst noch nachschauen. Mein erstes Länderspieltor habe ich erst im 75. Länderspiel erzielt.


Chris: Bei mir waren es 179 Tore (inklusive Halle).


Was macht Hockey für euch aus?


Tobi: Dass es ein Mannschaftssport ist. Ich habe alle meine Freunde hier gefunden.


Chris: Der Sport und die Gemeinschaft haben mir schon immer gut gefallen.


Habt ihr einen speziellen Trick beim Toreschießen?


Tobi: Den wüsste ich auch gerne. Der Coach sagt immer: „Auf jeden Fall den Ball Richtung Tor bringen.“


Welche Siege sind euch besonders in Erinnerung geblieben?


Tobi: 2014 haben wir mit meinem Verein, dem HTHC, alle vier nationalen Titel gewonnen. Das war außergewöhnlich.



Chris: Es ist zwar schon ein paar Jahre her, um genau zu sein 31 Jahre, aber einer der schönsten Momente war der Aufstieg in die 2. Bundesliga im Berliner Olympiastation mit dem HC Speyer. Das war sensationell. Meine Brüder haben auch mitgespielt. Ich erinnere mich fast an jeden Moment beim Heimflug nach Frankfurt – oder war es Stuttgart?


Würdet ihr euch wieder für Hockey entscheiden?


Chris: Die Verdienstmöglichkeiten sind im Vergleich zu anderen Sportarten eher gering. Doch ich würde zu 100 % mich wieder für Hockey entscheiden.


Tobi: Ich auch. Ihr könnt euch nicht vorstellen, wieviel tolle Kontakte durch Hockey entstanden sind. Meine ganzen Freunde habe ich kennengelernt und auch berufliche Kontakte können geknüpft werden. (An die Kinder adressiert:) Ihr müsst auf jeden Fall dabei bleiben. Der Sport hat mir immer nur positive Seiten beschert. Auch die Deutsche Sporthilfe versuchen Talente zu unterstützen. (Ich freue mich mit Adidas einen Sponsor gefunden zu haben der mich fördert und auch ausstattet.)


Hast Du auch schon einmal keine Lust auf ein Spiel und hast du gewisse Rituale?


Tobi: Im Grundsatz freue ich mich auf jedes Spiel. Es gibt Rituale, wie etwa meinen linken Schienbeinschoner, den ich als solchen auch markiert habe; den ziehe ich immer zuerst an. Auch mein Griffband wechsele ich alle 2 - 3 Wochen. Nach einer Niederlage sofort. Wenn wir gewinnen, tragen wir im nächsten Spiel die gleiche Trikotfarbe.


Frage an Tobias: Du hast Familie, einen verantwortungsvollen Job und bist viel fürs Hockey unterwegs. Wie bekommt man das alles hin?


Tobi: Alles eine Frage der Organisation, dann bekommt man das hin.


Hast Du noch andere Hobbys?


Tobi: In meiner Freizeit gehe ich mit Freunden auch mal Golfen. Außerdem koche ich leidenschaftlich gerne.


Welchen Hockeyschläger spielst du?


Tobi: Den Adidas V2P mit wenig Vorspann und das seit 8 Jahren.

Eine schnelle Fragerunde zum Abschluss:


Musik?

Chris: Beim Hockey AC/DC.

Tobi. Keine spezielle.


Fettes Brot oder Deichkind?

Beide: Fettes Brot!


HSV oder St. Pauli?

Beide: HSV!


Lieblingsessen und Getränk?

Tobi: Blumenkohl-Auflauf und Cola.

Chris schüttelt in Richtung Tobi den Kopf und meint scherzhaft: Ich mag ein gutes Glas Heiner-Dopp-Wein und ein gutes Stück Fleisch. (Anmerkung des Verfassers: Heiner Dopp ist von Beruf Winzer und hat zu Bechis aktiver Zeit seinen Wein noch selbst vermarktet.)


Vielen Dank dafür, dass ihr euch die Zeit für unsere Fragen genommen habt!!!


Tobias richtet noch ein paar Worte an die Nachwuchsspieler*innen: Ich habe im Gespräch eure Motivation und Leidenschaft gespürt. Ich wünsche euch, dass wir uns irgendwann mal beim Hockey begegnen und dass ihr dem Hockey treu bleibt!


***

Gesprächsnotizen von Patrizia Merckel und Matthias Bechmann


18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen