top of page
  • vh

Endspurt!

Die Feldsaison biegt auf die Zielgerade ein. Beginnen wir mit den Auswärtsmannschaften:

  • mU12: Die Jungs von Denis König spielen am Sonntag um die Meisterschaft der Verbandsliga in Bad Kreuznach und haben gute Chancen den Titel auch nach Speyer zu holen, sofern sie konzentriert an den Start gehen und sich nicht von den guten Ergebnissen der Saison zum allzu lockeren Aufspielen verleiten lassen.

  • mU14: Die mU14 unter Jochen Göltz hat durch den starken dritten Platz in der RPS-Meisterschaft nun die SHV-Quali vor der Brust. In Frankfurt kommen auf die Jungs nochmal andere Kaliber als in RPS auf sie zu. Das Halbfinale steigt am Samstag gegen den SC 1880 Frankfurt. Danach spielen die Jungs am Sonntag entweder um Platz 3 um 9:30 Uhr oder um Platz 1 um 14 Uhr. Bestimmt brauchen die Jungs neben ihrer besten Leistung auch noch das Glück der Tüchtigen, um am Sonntag im Finale zu stehen. Aber die Mannschaft hat uns diese Saison schon mehr als einmal überrascht - warum nicht auch an diesem Wochenende!

  • wU16: Die Mädels der wU16 sind für den RPS-Verband in München beim Deutschen Jugendpokal am Start, um überregional ihr Können unter Beweis zu stellen und vor allem als Mannschaft noch enger zusammenzurücken. Beim TSV Grünwald werden unter anderem der Crefelder HTC und RW München dabei sein. Unterstützt von unseren nimmermüden wU14-Mädels, Coach Justus Müller sowie Betreuer Kai und Eleni wird das bestimmt ein tolles Erlebnis für alle Beteiligten. Aber natürlich geht es nicht nur um den Spaß: dem Sieger winkt der Wimpel des "Deutschen Jugendpokalsiegers Süd".

  • Damen: Die Damen haben ihr Heimspielrecht getauscht und gehen in Mainz an den Start, um sich endlich den ersten wohlverdienten Dreier nach zwei Unentschieden in dieser Saison zu holen. Der Mannschaft hat in den vergangen Partien die Konstanz über 60 Minuten gefehlt, um mehr Zählbares mit nach Hause zu bringen, hatte aber in jedem Spiel die spielerische Stärke auch zu gewinnen. Wollen wir hoffen, dass der Heimrechttausch keinen negativen Effekt hat und Mainz geschlagen wird.

Die Heimspiele:

  • mU16: Die Jungs haben Wut im Bauch! Nachdem der Meistertitel in RPS tränenreich nach Heidesheim und nicht nach Speyer ging, muss die Mannschaft nun den "langen Weg" zur Zwischenrunde über die SHV-Quali gehen. Nachdem unser Spiel gegen Heidesheim mit voranschreitender Spieldauer immer mehr von langen Schlenzbällen und Einzelaktionen geprägt war, werden die Jungs gegen die starken Gegner aus Hessen, BaWü und Bayern wieder mehr als Team zusammenspielen müssen. Am Ende haben wir es selbst in der Hand unser bestes Hockey zu zeigen und mit dem nötigen Quäntchen Glück ist auch hier das Finale und Platz 1 nicht utopisch. Heiner und Matthias haben unter der Woche akribisch vorbereitet und werden die Jungs richtig eingenordet haben, damit hier keiner vor den Spielen abschenkt. Hauptsache es steht EINE Mannschaft auf dem Platz und es wird füreinander gekämpft!

  • Herren: Die Herren haben ebenfalls eine schmerzhafte Niederlage gegen die TGF 2 am letzten Wochenende verdauen müssen - nachdem man zur Halbzeit noch 3:1 geführt hatte, kam ein unerklärliches 3. Viertel, das 0:3 für den Gegner ausging. Leider konnten wir nicht mehr aufholen und haben das Spiel am Ende 5:3 verloren. Aber auch hier ist das berühmte Wort "Konstanz" etwas, das nur schwer zu trainieren, sondern vor allem im Kopf der Spieler den Ausschlag über Sieg und Niederlage gibt. Gut, dass die Runde noch jung ist und alle gewillt sind ,die Dürkheimer zu ärgern.

  • mU8 und wU8: Zum Abschluss des Sonntags wird es ein mehr als wuseliges Treiben auf dem Hockeyplatz geben. Auf 5 Plätzen spielen ganze VIER Speyrer mU8-Mannschaften und zwei Speyrer wU8-Mannschaften von 14-17:30 Uhr auf unserer heimischen Anlage. Alleine aufgrund der Vielzahl an Kindern wäre schon Volksfeststimmung, aber inkl. der mitreisenden Eltern, Großeltern, Verwandten, Freunden usw. wird es bei gutem Wetter wahrscheinlich nicht nur auf dem Platz so richtig voll.

Wir freuen uns auf viel Besuch zum Abschluss der Feldrunde auf dem Weiherhof und drücken allen Mannschaften "nah und fern" die Daumen - und nehmt das mit dem Abschluss nicht zu wörtlich @mU14 und @mU16, für euch kann der Endspurt noch ein wenig länger dauern!



131 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page