top of page
  • vh

Speyerer Talente beim Hockey-Länderpokal in Berlin

Insgesamt 6 Speyerer Jugendliche aus dem Nachwuchs des HC Speyer nehmen am kommenden Wochenende bei den beiden Hallenhockey-Länderpokal-Turnieren des Deutschen Hockey-Bundes teil.


Auf der weiblichen Seite wurde HCS wU14-Torhüterin Frida Balles für die wU16 Rheinland-Pfalz/Saar-Auswahl der Mädchen nominiert. Die weibliche RPS-Auswahl bekommt es beim sogenannten Berlin-Pokal in der B-Gruppe mit den Auswahlteams aus Brandenburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Mitteldeutschland (Spielgemeinschaft aus Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen) zu tun. Ziel ist sicherlich der Aufstieg in die A-Gruppe, um im nächsten Jahr wieder gegen die Top 8 Teams spielen zu können.


Auf der männlichen Seite fahren gleich vier Spieler der Speyerer mU16 mit nach Berlin. Die RPS-Jungs schafften im letzten Jahr den Aufstieg und dürfen sich zunächst in der Gruppe mit den extrem starken Teams aus den Hockey-Hochburgen Bayern, Berlin und West (Nordrhein-Westfalen) messen. Letztes Jahr schon dabei war Milo Beyler, der erneut nominiert wurde und dieses Mal auch der Kapitän der Auswahlmannschaft ist. Ihn begleiten seine Teamkameraden Johann Dewes, Mattis Bechmann sowie mU14-Spieler Tim Humbert. Für die drei ist es genauso wie für Frida Balles das erste Länderpokal-Turnier in der Halle.


Beim Rhein-Pfalz-Pokal der männlichen Auswahlteams (der Pokal wurde 1982 vom RPS-Landesverband gestiftet) kann das Ziel nur Klassenerhalt lauten, erscheint die Konkurrenz in der Spitzengruppe geradezu übermächtig.


Ebenfalls Spieler der Speyerer mU16 ist Frederic Rödelsperger, der in der Vergangenheit als Torwart ebenfalls zum Kader der Landesauswahl gehörte und inzwischen altersmäßig ausgeschieden ist. Er wird in Berlin an der Pfeife im Einsatz sein, gehört Rödelsperger doch inzwischen auch als Nachwuchs-Schiedsrichter mit zu den besten seiner Altersklasse.










163 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page