top of page
  • vh

mU16 schlägt HC Bad Homburg am Samstag mit 4:3

Keineswegs überzeugend, aber dennoch nicht unverdient, besiegte die mU16 den HC Bad Homburg daheim mit 4:3. In ihrem vorletzten Freundschaftsspiel vor Beginn der Punktrunde hatten die Blau-Weißen gleich mit vier Gegnern zu kämpfen: Den Gästen aus Hessen, dem eigenen Platz, dem Aprilwetter und sich selbst. Gegen einen guten Gegner erwischten die Domstädter leider keinen guten Tag und hatten dazu noch große Probleme, auf dem extrem rutschigen Platz Standfestigkeit zu beweisen. Zudem machten die Speyerer Jungs sich das Leben selbst schwer, weil sie viel zu lange den Ball hielten, anstatt ihn schnell weiter zum nächsten Mitspieler laufen zu lassen. Hinzu kam das typische Aprilwetter: Bei einstelligen Temperaturen wechselten sich Regen, Graupelschauer, Sonnenschein und Windböen ab und machten den Platz phasenweise noch schwerer bespielbar.


Den besseren Start erwischten die Gastgeber und lagen früh mit 1:0 in Führung. Der Ausgleich folgte postwendend und nach zwei groben Abwehrschnitzern lag man bis zur Halbzeitpause sogar mit 1:3 hinten. Danach gelangen im 3. Viertel zwei Tore zum 3:3-Ausgleich und im letzten Viertel sogar der 4:3-Siegtreffer nach verwandelter Strafecke.


Hatten die Gastgeber in den ersten beiden Vierteln wenig Zugriff im Mittelfeld, wurden sie in den letzten beiden Vierteln etwas stärker und konnten ein um das andere Mal ihre gefährlichen Konter ausspielen. 



110 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page