• hcspeyer

A-Mädchen starten in Hallenvorbereitung

Unsere Mädchen A sind am vergangenen Wochenende in die Hallenvorbereitung gestartet.

Zum Auftakt des Turnieres in Frankenthal bekam man es mit dem Bayern-Meister ESV München zu tun. Und unsere Mädels waren von Beginn an konzentriert, gingen durch einen Eckennachschuss von Celine früh in Führung. Kurz vor der Pause konnten die Bayern eine Strafecke zum Ausgleich nutzen, nach der Pause gingen sie sogar in Führung. Unsere Mädels um die starke Antreiberin Maya riskierten nun mehr und bekamen prompt den Konter zum 1:3. Doch dabei sollte es nicht lange bleiben: Matilda setzte sich gegen drei Münchener Definsivspielerinnen durch und bediente Katharina wunderbar vorm Münchener Tor, die keine Probleme hatte aus kurzer Entfernung auf 2:3 zu verkürzen. In der Schlussphase entwickelte sich ein wilder Schlagabtausch, bei dem der ESV, im Feld unter den Top12- Teams in Deutschland, mit dem Tor zum 2:4 das bessere Ende für sich hatte.

Der nächste Gegner war der West-Regionalligist RTHC Leverkusen: Hier erwischten die Mädels aus der Chemie-Stadt den besseren Start und gingen früh in Führung, Celine glich jedoch noch in der ersten Halbzeit aus. Nach der Pause ging Leverkusen erneut in Führung, doch 40 Sekunden vor Schluss gelang Celine, nach toller Vorarbeit von Matilda, der erneute Ausgleich zum 2:2. Leider war aber auch das nicht der Schlusspunkt, der RTHC konnte 8 Sekunden vor Schluss leider doch noch den Siegtreffer zum 2:3 erzielen.

Zum Abschluss des Tages traf man auf die zweite Mannschaft des DM- Dritten Düsseldorfer HC. Hier führte man bereits zur Halbzeit souverän mit 5:0 (2x Celine, 2x Matilda, 1x Carla), Celine und Matilda erhöhten in Halbzeit zwei zum 7:0-Endstand.

Damit spielte man Sonntags um die Plätze 5-8, hatte aber dank des hervorragenden Ergebniss gegen Düsseldorf hatte man eine exzelente Ausgangsposition. Gegen SaFo Frankfurt gelang es trotz eines 0:1 Rückstandes, diese durch einen 7-Meter von Katharina und einen toll ausgespielten Konter von Celine und Greta mit einem 2:1-Erfolg zu wahren. So musste das abschließende Spiel gegen den TV Jahn Hiesfeld über Platz 5 und 6 entscheiden. Und dort kombinierte man sich mit einem spektakulären Hochgeschwindigkeitsangriff über vier Stationen, abgeschlossen durch Celine mit 1:0 in Führung. In der Folge kamen die Mädels aus Dinslaken jedoch besser ins Spiel, erspielten sich vor der Pause eine Vielzahl an Torgelegenheiten und gingen dementsprechen trotz einiger spektakulärer Paraden von Lisa mit einer 3:1-Führung in der Pause. Unsere Mädels nutzen diese jedoch gut, um sich neu zu sortieren und begannen den TV Jahn stark unter Druck zu setzen, was ebenfalls in einigen hochkarärtigen Möglichkeiten endete. Da wir allerdings nicht ganz die Effizienz vom Vortag hatten, und keinen Ball im Hiesfelder Tor unter brachten, mussten sich unsere Mädels mit der 1:3-Niederlage und Platz 6 begnügen. Insgesamt waren aber viele starke Spielzüge und druckvolles Verteidigen zu sehen, sodass unsere Mädels für die Hallensaison gut gerüstet erscheinen. Weiter gehts am 9. und 10. November bei der Generalprobe für die Oberliga in Bad Kreuznach.

Es spielten: Lisa K. (TW), Matilda H. (3 Tore), Maya H., Carla M. (1 Tor), Celine K. (7 Tore), Katharina S. (2 Tore), Friederike G., Greta B. (1 Tor), Lilly K., Maren H. und Marie H.

28 Ansichten

1/7

© 2020 HC BW Speyer